Hauptmenü

Zwei große Finale beim Moerser Musiksommer

Den mit 4000 Euro dotierten Preis der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein überreichte Giovanni Malaponti (2. v.r.) nach einem spannenden Lied-Duo-Wettbewerb dem Bariton Modestas Sedlevicius (Bariton) und der Pianistin Anna Anstett (links von ihm).

Den mit 4000 Euro dotierten Preis der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein überreichte Giovanni Malaponti (2. v.r.) nach einem spannenden Lied-Duo-Wettbewerb dem Bariton Modestas Sedlevicius (Bariton) und der Pianistin Anna Anstett (links von ihm).

MOERS. Gleich zwei Höhepunkte bot der diesjährige Moerser Musiksommer im Martinstift. Beim Abschlusskonzert zeigten zehn junge Musiker, zu welch musikalisch reifen Spitzenleistungen sie in der Lage sind. Vor dem einwöchigen Meisterkurs hatte die künstlerische Leiterin Dr. Christiane Schumann gesagt: „Professor Oczkowski hebt die Teilnehmer auf ein höheres Niveau.“ Und diese Voraussage bewahrheitete sich, wie auch dem Applaus des fachkundigen Publikums zu entnehmen war. Das furiose Finale des Klavierduos Lisa-Marie Schneider und Jan Vorrath, das mit vierhändigem Spiel Strawinskys „Petrouschka“ orchestrale Fülle verlieh, wurde gar mit stürmischen Bravorufen belohnt.

Nur zwei Tage später das nächste Klassik-Highlight: Neben romantischer Musik bot die Sonntagsmatinee Spannung pur. 21 Lied-Duos aus ganz Deutschland hatten sich für den Kunstlied-Wettbewerb beworben. Letztlich qualifizierten sich fünf Duos für das große Finale im Moerser Kammermusiksaal. Jedes Paar stellte 20 Minuten lang sein gesangliches und pianistisches Können unter Beweis. Die Konzertbesucher waren durchweg hingerissen. Die durchweg hochklassigen Auftritte machten es der vierköpfigen, renommierten Jury schwer. Die Entscheidung: Den mit 4000 Euro dotierten Preis der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein erhielten Modestas Sedlevicius und Anna Anstett. Den zweiten Platz belegten Felix Rumpf und Hiroto Saigusa. Über den Sonderpreis der Schubert-Gesellschaft freuten sich Dionysios Tsaousidis und Olga Fedorova.

4.8.2015

 

Bild für Pressedownload

 

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen