Hauptmenü

Mit dem WM-Trikot kamen 1000 Euro für die Kinder in Eick

1000 Euro brachten Georg Grozer (Mitte) und Ralf Dommasch (links daneben) mit zur Trikotübergabe im evangelischen Kindergarten in Eick. Zusammen mit seiner Sparkassenberaterin Petra Nowack (rechts daneben) hatte Georg Grozer die Idee, das Trikot zugunsten von Kindern zu versteigern. Kindergartenleiterin Dagmar Bary (ganz rechts) und Giovanni Malaponti (links daneben), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, bedankten sich für die schöne Idee.

1000 Euro brachten Georg Grozer (Mitte) und Ralf Dommasch (links daneben) mit zur Trikotübergabe im evangelischen Kindergarten in Eick. Zusammen mit seiner Sparkassenberaterin Petra Nowack (rechts daneben) hatte Georg Grozer die Idee, das Trikot zugunsten von Kindern zu versteigern. Kindergartenleiterin Dagmar Bary (ganz rechts) und Giovanni Malaponti (links daneben), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, bedankten sich für die schöne Idee.

MOERS. Beim Klettern in die Höhe lernen Kinder eine Menge: Körperbeherrschung, Selbstvertrauen und Vorsicht. In der evangelischen Kindertageseinrichtung in Eick ist dort, wo die Kinder genau das lernen könnten, momentan allerdings eine leere Kiesfläche. „Unser altes Klettergerüst war marode und auf das neue sparen wir jetzt“, sagt Kindergartenleiterin Dagmar Bary. Die Idee von Volleyball-Nationalspieler Georg Grozer, sein Trikot von der Weltmeisterschaft mit allen Unterschriften seiner Mannschaftskollegen für einen guten Zweck zu versteigern, bringt den Kindern das neue Klettergerüst jetzt ein wenig näher.

500 Euro brachte die Versteigerung auf der Internetseite der Sparkasse am Niederrhein und 500 legte Georg Grozer noch mal obendrauf. „Mit diesen 1000 Euro haben wir jetzt knapp die Hälfte der Gesamtkosten beisammen“, freut sich Dagmar Bary.
Und auch Ralf Dommasch freute sich, als er jetzt das Trikot, für das er erfolgreich 500 Euro geboten hatte, aus der Hand von Georg Grozer entgegennehmen konnte. „Ich bin seit vielen Jahren Fan des MSC und erinnere mich an spannende Spiele, bei denen Georg Grozer wichtige Punkte für Moers geholt hat“, so Ralf Dommasch.

Inzwischen spielt Grozer, der nach wie vor mit seiner Familie in Moers lebt, in der ersten russischen Liga. Dass er in Moers auch nach wie vor begeisterte Fans hat, erfuhr Georg Grozer diesmal sehr herzlich. Mit MSC-Sportwart Stefan Tavenrath klatschten die Kinder lauten Beifall, als der große Volleyballer in ihren Gruppenraum trat. Und die kleine Aida traute sich sogar zu fragen, wie alt er denn sei. „30“, sagte Georg Grozer lächelnd und spielte dann mit den Kindern Fußball. Aktuell nimmt der Kindergarten mit seinem Projekt Klettergerüst zudem am GiroCents-Spendenprogramm der Sparkasse teil. Mehr dazu unter www.sparkasse-am-niederrhein.de.

28. Mai 2015

 

Bild für Pressedownload

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.