Hauptmenü

Knete für die Fete: Abigalli knapp vorn

Siegerehrung beim Videowettbewerb der Sparkasse

Siegerehrung beim Videowettbewerb für Abschlussklassen bei der Sparkasse am Niederrhein: Rechts freuen sich die Schülerinnen und Schüler des Grafschafter Gymnasiums über 1000 Euro für die Fete, links das Team des Julius-Stursberg-Gymnasiums über 750 Euro.

Siegerehrung beim Videowettbewerb für Abschlussklassen bei der Sparkasse am Niederrhein: Rechts freuen sich die Schülerinnen und Schüler des Grafschafter Gymnasiums über 1000 Euro für die Fete, links das Team des Julius-Stursberg-Gymnasiums über 750 Euro.

MOERS/NEUKIRCHEN-VLUYN. Nur Sieger hatte die Sparkasse am Niederrhein zur Preisverleihung anlässlich ihres Videowettbewerbs „Knete für die Fete" eingeladen. Spannend war es dennoch, denn weder die Schülerinnen und Schüler des Grafschafter Gymnasiums, noch die des Julius-Stursberg-Gymnasiums wussten vorher, welcher Kurzfilm mit 1000 Euro und welcher mit 750 Euro prämiert werden würde. Thomas Münker von der Sparkasse gab das Ergebnis des Online-Votings bekannt und Christian Schürmann vom Freefall-Festival gewährte Einblicke in die Entscheidungsfindung der Fachjury.

Weiterlesen: Knete für die Fete: Abigalli knapp vorn

Über 1300 Euro für den Naturschutz

Sammelaktion der Sparkasse: 600 alte Handys für NABU

Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (l.) und  NABU-Ortsgruppenleiter Carsten Fröhlich (r.) freuten sich über 600 alte Handys, die Kunden der Sparkasse am Niederrhein in den 28 Geschäftsstellen abgegeben hatten. Damit brachte die Sammelaktion über 1300 Euro für den Naturschutz ein.

Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (l.) und NABU-Ortsgruppenleiter Carsten Fröhlich (r.) freuten sich über 600 alte Handys, die Kunden der Sparkasse am Niederrhein in den 28 Geschäftsstellen abgegeben hatten. Damit brachte die Sammelaktion über 1300 Euro für den Naturschutz ein.

NIEDERRHEIN. Endabrechnung nach der dreimonatigen Sammelaktion der Sparkasse am Niederrhein zugunsten des Naturschutzbundes Deutschland (NABU): Insgesamt 600 alte oder defekte Mobiltelefone landeten in den Sammelboxen aller 28 Geschäftsstellen zwischen Moers und Xanten. NABU-Ortsgruppenleiter Carsten Fröhlich und Sparkassenchef Giovanni Malaponti schauten sich den Berg von Altgeräten an, bevor diese zu E-Plus geschickt wurden. „Für jeden alten Knochen bekommen wir 2,10 Euro", so Carsten Fröhlich, denn „aus dem vermeintlichen Elektroschrott können wertvolle Rohstoffe zurückgewonnen werden."

Weiterlesen: Über 1300 Euro für den Naturschutz

Engagement für die Innenstadt

Moerser Immobilieneigentümer und Geschäftsleute gründen Immobilien- und Standortgemeinschaft

: Unterzeichneten die Gründungsurkunde der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG): Vorne, von links: Giovanni Malaponti, Andrea Käfer und Guido Makowski. Hinten, von links: Achim Reps, Michael Käfer, Kirsten Schade und Joachim Bringsken.

Unterzeichneten die Gründungsurkunde der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG): Vorne, von links: Giovanni Malaponti, Andrea Käfer und Guido Makowski. Hinten, von links: Achim Reps, Michael Käfer, Kirsten Schade und Joachim Bringsken.

MOERS. Mit der Gründung einer Immobilien- und Standortgemeinschaft am 4. März 2015 schaffen Moerser Immobilieneigentümer und Geschäftsleute eine organisatorische Basis zur Umsetzung von privaten Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung der Moerser Innenstadt.

Weiterlesen: Engagement für die Innenstadt

Auftrieb fehlt substanzielle Rückendeckung

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein

NIEDERRHEIN. Aktien sind gefragt: Der Deutsche Aktienindex (DAX) gewann seit Jahresbeginn über 15 Prozent hinzu. Spiegelbildlich verlief die Entwicklung am deutschen Rentenmarkt: Die Verzinsung für 10-jährige Bundesanleihen fiel zeitweise unter 0,3 Prozent. Bei Laufzeiten bis zu sieben Jahren werden die Anleihen gar mit negativem Zins herausgeben. Das Zinstief am Rentenmarkt ist jedoch kein Indiz dafür, dass die Anleger Risiken scheuen. Vielmehr deutet die DAX-Rallye auf das Gegenteil hin.

Weiterlesen: Auftrieb fehlt substanzielle Rückendeckung

London meets Moers

Interesse an dualer Ausbildung: Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen

Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (5.v.r.) empfing die Delegation aus London in der Sparkasse.

Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (5.v.r.) empfing die Delegation aus London in der Sparkasse.

MOERS. Eine hochkarätig besetzte Delegation aus London besuchte jetzt das Mercator-Berufskolleg sowie die Sparkasse und das Modecenter Braun. „Das Ziel dieser Studienreise ist die Bekämpfung der hohen Jugendarbeitslosigkeit in London", sagt Oberstudienrat Christian Graack, der den Besuch gemeinsam mit seinem Kollegen Waldemar Skorczik koordinierte. Die Delegation aus Vertretern von Unternehmen, Bildungsträgern und der Londoner Stadtverwaltung interessierte sich bei ihrem dreitägigen Erasmus-Studienaufenthalt in Düsseldorf und am Niederrhein vor allem für das duale Ausbildungssystem.

Weiterlesen: London meets Moers
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.