Sparkasse fördert populärwissenschaftliche Vortragsreihe

Stellten das Programm des Uni-Collegs in der Hauptstelle der Sparkasse am Niederrhein vor: Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti, Professor Rolf Möller, Professor Roland Schmechel und Professor Werner Jung (v.l.n.r.).

Stellten das Programm des Uni-Collegs in der Hauptstelle der Sparkasse am Niederrhein vor: Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti, Professor Rolf Möller, Professor Roland Schmechel und Professor Werner Jung (v.l.n.r.).

MOERS. Ist das Leben doch nicht aus der Ursuppe entstanden, sondern 1000 Meter tief in der Erdkruste? Was können heutige Laser leisten und wie funktionieren sie ganz praktisch? Und welche Tischsitten befremdeten einst Reisende? Antworten auf diese und andere Fragen liefern sieben Vorträge und eine Führung des 62. Uni-Collegs der Universität Duisburg-Essen. „Unsere Wissenschaftsreihe für jedermann ist nicht nur rechtsrheinisch, sondern auch linksrheinisch sehr erfolgreich", so Professor Rolf Möller. Der Experimentalphysiker stellte jetzt gemeinsam mit Professor Roland Schmechel und Professor Werner Jung das Programm des Sommersemesters 2015 vor. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützt die beliebte Veranstaltungsreihe.

Das Uni-Colleg beginnt am 8. April und endet am 8. Juli. Der spannende Themenmix beleuchtet Neues aus der Wissenschaft und erklärt allgemeinverständlich aktuelle Forschungsergebnisse. Sparkassenchef Giovanni Malaponti: „Seit rund 25 Jahren sind wir der Universität eng verbunden. Beispielsweise richten wir die Universitätswochen aus oder fördern junge, innovative Ingenieure. Und aus diesem Grund stellen wir gerne das Programm des Uni-Collegs in unser niederrheinisches Schaufenster." Der Vorstandsvorsitzende selbst hat sich den 24. Juni vorgemerkt: „Ich bin gespannt, wenn Professor Krüger vorstellt, wie Supercomputer komplexe Informationen aus unvorstellbar großen Datenmengen visuell so aufbereiten, dass der Betrachter sie auf einem Blick erfassen kann."

Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 19.30 Uhr im Hörsaal MD 162 statt. Das Gebäude liegt an der Mülheimer Straße, Ecke Lotharstraße in Duisburg. Der Weg zu den Veranstaltungen ist ausgeschildert, der Eintritt ist frei. Die Führung lädt in diesem Semester in das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme ein. Am 11. Juni dürfen interessierte Bürger ab 17.30 Uhr sich selbst davon ein Bild machen, wie Hochtechnologie ganz praktisch entwickelt wird. Professor Schmechel: „Den exklusiven Besuch der normalerweise unzugänglichen, sensiblen Bereiche des Fraunhofer-Instituts lasse ich mir nicht entgehen." Für die Führung wird um Anmeldung gebeten unter der Rufnummer 0203 3783-2943 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das komplette Programm des Uni-Collegs findet sich unter www.uni-due.de/de/uni-colleg/.

27.3.2015

Bild für Pressedownload

Das komplette Programm