Hauptmenü

Vereine und Initiativen als Spendenempfänger gesucht

Die Sparkassenvorstände Frank-Rainer Laake, Giovanni Malaponti und Bernd Zibell (v.l.n.r.) freuen sich, dass inzwischen rund 1500 Kunden regelmäßig die Rest-Cents von ihrem Girokonto spenden – Tendenz steigend.

Noch bis zum 28. Januar können sich Vereine und Initiativen mit ihren gemeinnützigen Projekten als Spendenempfänger für die dritte GiroCents-Staffel bewerben. Die Sparkassenvorstände Frank-Rainer Laake, Giovanni Malaponti und Bernd Zibell (v.l.n.r.) freuen sich, dass inzwischen rund 1500 Kunden regelmäßig die Rest-Cents von ihrem Girokonto spenden – Tendenz steigend.

NIEDERRHEIN. Rund 1500 Kunden der Sparkasse am Niederrhein spenden inzwischen regelmäßig das, was am Monatsende rechts vom Komma auf ihrem Girokonto steht. Empfänger der Spenden sind regionale, ehrenamtliche Projekte. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti: „In der zweiten Staffel von GiroCents sind das aktuell über 4100 Euro." Bis Ende Januar läuft das Online-Voting. Danach erhalten die sechs gemeinnützigen Projekte anteilig Ihr Geld.

Bereits am 1. Februar startet die dritte GiroCents-Staffel. „Noch bis zum 28. Januar können sich Vereine und ehrenamtliche Initiativen aus Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Xanten sowie Alpen und Sonsbeck als GiroCents-Empfänger bewerben", so Giovanni Malaponti. Eine formlose E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genügt. Darin soll ein gemeinnütziges Projekt kurz und formlos vorgestellt werden. Weitere Informationen und die aktuellen Spendenempfänger unter www.sparkasse-am-niederrhein.de/girocents und in jeder Geschäftsstelle.

7.1.2015

Hier geht's zur GiroCents-Webseite

Bild für Pressedownload

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.