Hauptmenü

Spielt in einer anderen Liga

Sparkasse toppt Kundenumfrage und bundesweiten Test

Giovanni Malaponti 1014 Oben

Giovanni Malponti: "Wir nehmen das Ergebnis als Ansporn, noch besser zu werden."

NIEDERRHEIN. Sechs Wochen lang fragte die Sparkasse am Niederrhein ihre Kunden im Online-Banking nach deren Zufriedenheit. Dabei ging es sowohl um das Internet-Angebot als auch um Service, Beratung und die Sparkasse insgesamt. Genau 3.230 Kunden machten mit. „Über 20 Prozent mehr als im Vorjahr", so Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Das Ergebnis: 98 Prozent der Teilnehmer bewerteten die Sparkasse mit ausgezeichnet, sehr gut und gut. Giovanni Malaponti: „Damit haben wir die guten Ergebnisse der vergangenen Jahre noch mal übertroffen, und zwar in allen Teilbereichen. Wir nehmen das als Ansporn, noch besser zu werden."

Weiterlesen: Spielt in einer anderen Liga

Äpfel und Abendessen

Siegerehrung beim Schätzspiel der Sparkasse in Kapellen

Siegerehrung beim Schätzspiel der Sparkasse in Kapellen

Siegerehrung beim Schätzspiel der Sparkasse in Kapellen: Die Sparkassenmitarbeiterinnen Janine Deth, Isabel Winn (1. und 2. v.l.) und Susanne Tavenrath (ganz rechts) gratulierten den Gewinnerinnen Christa Crusi, Ina Köcke und Stephanie Schubert (v.l.n.r.)

MOERS. Genau 65 Äpfel lagen im Korb, den die Sparkasse zum Apfelfest in Kapellen aufgestellt hatte und deren Anzahl es zu schätzen galt. „Knapp 500 Besucher gaben einen Tipp ab, davon lagen 20 richtig. Mit verbundenen Augen hat unsere Kollegin Ellen Konopka die Gewinner gezogen", sagte Susanne Tavenrath jetzt bei der Preisübergabe an der Bahnhofstraße.

Weiterlesen: Äpfel und Abendessen

Barrierefrei auch beim Service

VdK-Landesverband verleiht Ehrenplakette an Sparkasse

Stellvertretend für die Sparkasse am Niederrhein nahm deren Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (l.) die Ehrenplakette des VdK-Landesverbandes aus den Händen von Kreisgeschäftsführer Robert Walter (r.) entgegen.

Stellvertretend für die Sparkasse am Niederrhein nahm deren Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (l.) die Ehrenplakette des VdK-Landesverbandes aus den Händen von Kreisgeschäftsführer Robert Walter (r.) entgegen.

NIEDERRHEIN. Eine Ehrenplakette verleiht der VdK-Landesverband nicht oft und wenn, dann nur an besonders engagierte Freunde und Förderer des Sozialverbandes. Umso mehr freute sich Giovanni Malaponti, als er stellvertretend für die Sparkasse am Niederrhein aus den Händen von Kreisgeschäftsführer Robert Walter Urkunde und Plakette entgegennahm. Im Rahmen des VdK-Herbstfestes im Kulturzentrum Moers-Rheinkamp betonte der Sparkassenchef vor den Verbandsmitgliedern: „Mit unseren vom VdK ausgezeichneten, barrierefreien Geschäftsstellen in Meerbeck und Menzelen lassen wir es nicht bewenden, das werden wir weiterführen." Barrierefreiheit höre aber bei der Architektur nicht auf, so Malaponti, der auf den Bargeldservice für ältere oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen verwies sowie das barrierefreie Online-Banking für sehbehinderte oder blinde Sparkassenkunden vorstellte.

Weiterlesen: Barrierefrei auch beim Service

Fremdwährung hat zwei Gesichter

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Zinsen unter der Lupe 1014

 

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein

NIEDERRHEIN. Wer heute investieren möchte, sieht sich mit historisch niedrigen Zinsen für Euro-Geldanlagen konfrontiert. Für zehnjährige Bundesanleihen gibt es beispielsweise nur bescheidene 0,90 Prozent. Demgegenüber können für den gleichen Anlagezeitraum mit US-Anleihen 2,30 Prozent Zinsen erzielt werden. Neben der höheren Verzinsung könne darüber hinaus sogar noch mit Währungsgewinnen gerechnet werden. So träumen optimistische Anleger davon, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können.

Weiterlesen: Fremdwährung hat zwei Gesichter

Gegen Einbruch, Brand und Datenklau

Studio 47 berichtet von unserer Sicherheitsausstellung

Sicherheitsausstellung vom 27. Oktober bis 14. November in der Sparkasse am Ostring in Moers.

Sparkassen-Chef Giovanni Malaponti (6.v.r.) begrüßte zur Eröffnung der Ausstellung „Rundum sicher, aber wie" auch den Sicherheitsexperten Dirk Ritter-Dausend vom NRW-Innenministerium (links daneben). Bis zum 14. November informieren 13 Firmen sowie Polizei und Feuerwehr in der Kundenhalle der Sparkasse rund um die Themen Einbruch-, Brand- und Datenschutz.

MOERS. Staatliche Behörden helfen ausländischen Firmen dabei, deutsche Konkurrenten auszuspionieren? „Ja", sagt Dirk Ritter-Dausend vom NRW-Innenministerium, „aus den USA, Russland und China haben wir dafür eindeutige Belege". Zum Auftakt der Sicherheitsausstellung in der Kundenhalle der Sparkasse am Ostring berichtete der Experte für Wirtschaftsschutz und Unternehmenssicherheit, dass in Nordrhein-Westfalen inzwischen jedes dritte Unternehmen von Wirtschaftsspionage betroffen sei. 13 Firmenkunden der Sparkasse am Niederrhein informieren drei Wochen lang an eigenen Messeständen rund um die Themen Einbruch-, Brand und Datenschutz.

Weiterlesen: Gegen Einbruch, Brand und Datenklau
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen