Hauptmenü

476.000 Euro für die Ehrenamtlichen

Vereinsfrühschoppen der Sparkasse in der Festivalhalle

presseVereinsfrühschoppen

Viermal 250 Euro extra für die Vereinskasse, das ist ein guter Grund zum Lachen (v.l.n.r.): Bernhard Scheid (Freunde des Schlosstheaters), Carsten Kendziorra (TV Schwafheim 1900), Verwaltungsratsvorsitzender Karl-Heinz Reimann, Guido Menzel (DRK-Ortsverein Kapellen), Thorsten Krüger (für die Grünen Damen im Schloerstift) und Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Vorne: Der Schweizer Komödiant This Maag.

MOERS. So viele waren noch nie da: Mehr als 1000 Ehrenamtliche kamen am Sonntag zum Vereinsfrühschoppen der Sparkasse am Niederrhein. Erstmals hatte das größte Kreditinstitut im Kreis Wesel in die neue Festivalhalle eingeladen. „Die Zeiten, in denen wir in der Arena des Comedy Arts Festivals bei der offiziellen Spendenübergabe regelmäßig auch reichlich Regen abbekommen haben, sind damit endgültig vorbei“, so Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Insgesamt erhalten die Vereine, Verbände und Institutionen in Moers in diesem Jahr mehr als 476.000 Euro als Unterstützung für ihre ehrenamtliche Arbeit.

Weiterlesen: 476.000 Euro für die Ehrenamtlichen

Sonsbecker Pottbäcker produzierten überwiegend für den Export

Kulturstiftung der Sparkasse förderte Buch über die Töpfer

pressePottbäcker

Stellten in der Gommanschen Mühle das Buch „500 Jahre Pottbäckerei in Sonsbeck“ vor (v.l.n.r): Heinz-Peter Kamps (Verein für Denkmalpflege), Leo Giesbers (Altbürgermeister), Oliver Heger und Giovanni Malaponti (Sparkasse), Autor Dr. Michael Knieriem, Wilhelm van gen Hassend (Kulturstiftung) und Bürgermeister Heiko Schmidt.

NIEDERRHEIN. Sonsbeck war über Jahrhunderte hinweg der bedeutendste Produktionsstandort für Irdenware am gesamten Niederrhein. Zwischen 1515 und 1903 lassen sich hier rund 200 Töpfer mit ihren biographischen Daten nachweisen. Auf Initiative des Vereins für Denkmalpflege Sonsbeck und in enger Zusammenarbeit mit Dr. Ernst Segschneider und Dr. Michael Knieriem erschien jetzt das Buch „500 Jahre Pottbäckerei in Sonsbeck“. Der Verein und die Autoren stellten das Buch gemeinsam mit der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein vor, die das Projekt mit einer Gesamtförderung von 6000 Euro ermöglicht hat.

Weiterlesen: Sonsbecker Pottbäcker produzierten überwiegend für den Export

Kunstfreunde dürfen anklopfen

Sparkasse förderte das MAP mit 7000 Euro

presseMAPFörderung

Beim Rundgang durch das Studio Artlon (v.l.n.r.): Marco Kutz, Thorsten Weber, Frank-Rainer Laake, Philipp Rott und Thorsten Holzgraefe.

RHEINBERG. Eine ganz besondere Kunstausstellung bereicherte jetzt für kurze Zeit das kulturelle Leben in der Innenstadt. Im Zuge des MAP-Festivals verwandelten 14 Künstler aus Deutschland und Spanien das ehemalige Sportstudio an der Kaiserstege 4 in die offene Kunstbühne Studio Artlon. „Der Umzug aus der Villa van Gember hat neue Impulse gebracht. Die Künstler haben hier richtig gute Bilder produziert“, sagt Marco Kutz vom MAP-Team. Kunstfreunde, die noch eines der Exponate ergattern wollen, müssen sich sputen.

Weiterlesen: Kunstfreunde dürfen anklopfen

Alte Post wird pulsierendes Carrée

Sparkasse bietet 47 Wohnungen in der Innenstadt an

presseWohnungenAltePost

Die Alte Post an der Uerdinger Straße aus der Vogelperspektive. Das Staffelgeschoss oben wird Platz für sieben Penthouse-Wohnungen bieten.

MOERS. Auf dem Reißbrett hat die Alte Post an der Uerdinger Straße bereits ein ganz neues Gesicht und Innenleben: Große Glasfronten lenken den Blick auf vier Geschäftslokale, 47 Wohnungen auf vier Etagen mit einer Deckenhöhe von jeweils 2,90 Metern und ein rund um die Uhr geöffnetes, modernes Sportcenter auf mehr als 2000 Quadratmetern. „Im Sommer 2015 werden die ersten Eigentümer ihre Wohnungen beziehen können und dann einen herrlichen Blick auf die Wallanlage und den angrenzenden Schlosspark genießen“, sagt Shahram Khalili.

Weiterlesen: Alte Post wird pulsierendes Carrée

Nicht nur für Philatelisten

Briefmarken-Tauschtag am 31. August in der Sparkasse

presseBriefmarkentausch

Der Großtauschtag der Sammlergilde Repelen in der Sparkasse ist ein beliebter Treffpunkt für Freunde der Briefmarken.

MOERS. Die Sammlergilde Repelen von 1956 lädt für Sonntag, 31. August, zum Briefmarken-Großtauschtag ins Casino der Sparkasse am Niederrhein, Ostring 6, in Moers ein. Neben Sammlern und Händlern aus der näheren Umgebung werden die philatelistischen Arbeitsgemeinschaften "Tag der Briefmarke" und "Motivgruppe Musik" erwartet. Harald Schönherr, 2. Vorsitzender der Sammlergilde: „Jeder kann hier Briefmarken kaufen und tauschen und sich über den Aufbau oder die Möglichkeiten zur Auflösung einer Sammlung beraten lassen.“ Die Börse öffnet um 10 Uhr und schließt gegen 16 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weiterlesen: Nicht nur für Philatelisten
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen