Hauptmenü

Sicherheit im Fokus

VOM ANLAGEMARKT

NIEDERRHEIN. Die abwartende Haltung der EZB hat den Zinssenkungsfantasien zuletzt einen empfindlichen Dämpfer verpasst. Gleichwohl ist nicht mit einem spürbaren Renditeanstieg zu rechnen. Die angespannte geopolitische Lage zementiert den Status von Bundesanleihen als sicherer Hafen.

Doch nicht nur die Sorge um einen Krieg in der Ukraine, sondern auch das in weiten Teilen der Welt schwierige ökonomische Umfeld veranlassen viele internationale Anleger für die Sicherheit ihrer Depots einen hohen Preis zu zahlen. Der Anlagenotstand ist gewaltig und sichere Wertpapiere mittlerweile ein rares Gut, auch weil beispielsweise in Deutschland angesichts ausgeglichener öffentlicher Haushalte kaum zusätzliche Papiere angeboten werden.

Gleichzeitig sind die Liquiditätsschleusen durch die Geldpolitik der Notenbanken in den Industrieländern noch immer weit geöffnet. Im Euroraum ist die Inflation in den letzten Monaten deutlich langsamer gestiegen als erwartet – trotz der jüngsten Stabilisierung bei der Teuerung sowie des Anstiegs der sogenannten Kernrate, das ist die vom Bundesamt für Statistik bereinigte Preissteigerungsrate. Aus diesem Grund prognostizieren die Volkswirtschaftler der Landesbank Hessen-Thüringen niedrigere Renditen für deutsche Rentenpapiere.

Eine offene Flanke bleibt die Entwicklung der US-Bundesanleihen. Diese profitieren derzeit nicht nur von dem Sicherheitsbedürfnis der Anleger, sondern auch von den recht entspannten Erwartungen bezüglich der US-Geldpolitik. Tritt allerdings die Robustheit der US-Wirtschaft wieder deutlicher hervor, dürfte die Diskussion um den richtigen Kurs der US-Notenbank das Geschehen an den Finanzmärkten bestimmen. Der Druck, auf die Bremse zu treten, wird für die US-Notenbank spürbar zunehmen.

(Autor Frank Hoster ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein. Diese Information dient Werbezwecken. Sie genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und führt nicht zu einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die die Sparkasse am Niederrhein für zuverlässig hält. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Keine Aussage in dieser Veröffentlichung ist als solche Garantie zu verstehen. Die Sparkasse am Niederrhein übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Publikation oder deren Inhalt.)

12.03.2014

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen