Hauptmenü

Das 38. ComedyArts Festival am neuen Ort

presseComedyArts

ComedyArts unter neuem Dach. Holger Ehrich und Wenke Seidel (vorne) stellten das Programm des 38. Festivals vor. Hinten (v.l.n.r.): Heiner Rütjes, Yala Pierenkämper, Carmen Weist und Giovanni Malaponti.

 

MOERS. Vom 28. bis zum 31. August präsentierten vier unterschiedliche Abendshows in der Halle die Vielfalt der komischen Künste. Damit wird das Programm um einen Tag erweitert. Auf dem Außengelände entsteht gleichzeitig der „Boulevard der Attraktionen“, ein Jahrmarkt der Künste mit Schaubuden, Straßenkunst und Gastronomie. Nicht nur die Besucher der Abendshows können dort vor der Vorstellung und in den Pausen sommerliches Flair genießen: Der Boulevard ist für Alle offen und eintrittsfrei.

Holger Ehrich sieht im Spielort am Rande der Innenstadt viele Vorteile. Die Halle bietet den Zuschauern regensicheren Genuss und den eingeladenen Produktionen optimale Bedingungen. „ Zusätzlich errichten wir mit meinem Herzensprojekt, dem „Boulevard der Attraktionen“, ein Festival im Festival. Damit öffnet sich die Veranstaltung in zweifacher Hinsicht: Erstens kann hier jeder gratis Festivalluft schnuppern. Zweitens ist hier ein Forum für Produktionen, die nicht auf die große Bühne passen, wie hautnahes Straßentheater, akustische Musik und kleine Zeltshows. So kehren wir zu den Wurzeln des Festivals zurück.“

Das Hauptprogramm in der Festivalhalle bietet zur Premiere besondere Klasse. Den Auftakt am Donnerstag macht ein Special mit Gerburg Jahnke, Komikerin, Regisseurin und früher Teil des Duos „Missfits“. Unter dem Motto „Frau Jahnke lädt ein... – ma’ gucken, wer kommt“ führt sie durch einen Abend mit exquisiten Comedy-Ladies: Margie Kinsky, Barbara Ruscher, Rosemie Warth und Daphne De Luxe beweisen die Stärke weiblichen Humors.

Freitag und Samstag liegt der Focus auf internationalen Größen und Neuentdeckungen.
Beim „Best of ComedyArts“ am Freitagabend geben sich Publikumslieblinge der vergangenen Jahre die Ehre. Mit dabei sind u.a. Ursus & Nadeschkin, in ihrer Schweizer Heimat gefeierte Theater-Stars (und 2008 mit dem Moerser Comedy-Preis ausgezeichnet), Ennio Marchetto, der weit gereisteste Italiener seit Marco Polo (Moerser Comedy-Preis 2004) und das Joint-Venture von vier Wiener Symphonikern und drei Afrikanern MoZuluArt (Publikumslieblinge 2009). Als Moderator kehrt Thomas Nicolai zum vierten Mal zum ComedyArts zurück.

Der Samstagabend präsentiert das „Gipfeltreffen der Humorkunst“ mit den französischen Cello- und Klavier-Virtuosen Duel, dem Schweizer Integrationbeauftragten This Maag und dem irisch-amerikanisch Comedy-Deam-Team Naked Lunch. Aus Deutschland kommt Christine Prayon, die vielen als Birte Schneider in der ZDF heute-show bekannt ist und für ihr Live-Programm mit dem Deutschen Kabarettpreis und dem Deutschen Kleinkunstpreis geehrt wurde. Durch den Abend führt Impromeister Sascha Korf.

Am Sonntag lockt „umsonst & draußen“ der Familiennachmittag auf den „Boulevard der Attraktionen“. Den Abschluss am Sonntagabend macht mit Carolin Kebekus eine der Shootingstars der Comedy-Szene mit ihrem Solo-Programm „Pussy Terror“.

Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors Sparkasse am Niederrhein: “Ich bin fest davon überzeugt, dass wir beim ComedyArts Festival auch in Zukunft herzlich lachen können.“
Eine Tradition wird übrigens beibehalten: Erneut werden auf der Bühne der Moerser Comedy-Preis der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein und der Förderpreis der NRZ für besondere innovative Aufführungen verliehen.

Rund 1.300 Sitzplätze bietet die Festivalhalle – etwas weniger als die Open-Air-Arena der letzten Jahre. Es lohnt sich also, frühzeitig Karten zu ordern. Der Vorverkauf startet am 1. April. Die Preise bleiben übrigens stabil. Tagestickets gibt es ab 23 Euro, für Schüler/innen und Student/innen als ermäßigtes Jugend-SparTicket sogar schon ab 16 Euro. Das Festivalticket für Freitag und Samstag kostet 41 Euro. Der Eintritt zum Boulevard der Attraktionen und zum Familiennachmittag ist frei. Zu bekommen sind die Tickets in den CTS-Eventim-Ticketshops, bei der Stadtinformation Moers (Tel.: 02841/88 22 60), in der Thalia Buchhandlung Moers und in der Kneipe im Bollwerk 107 sowie online auf www.eventim.de.

Ausführliches Programm, weitere Infos und Pressedownloads: www.comedyarts.de

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.