Hauptmenü

VOM ANLAGEMARKT

NIEDERRHEIN. Ein Blick auf das aktuelle Zinsniveau ist sehr ernüchternd. Es gab noch nie so wenig Zinsen wie heute. Das ist kein böser Wille der Banken, sondern stabilitätspolitisch so gewollt. In Ihrem jüngsten Strategiereport nimmt die Landesbank Hessen-Thüringen Stellung zur jüngsten Entwicklung.

Bei nachlassenden Deflationsängsten und Krisengefahren in der Eurozone dürften die Renditen von Bundesanleihen trotz des dämpfenden Einflusses der Notenbanken anziehen. Die an den Aktienmärkten erhofften konjunkturellen Wendesignale lassen zwar noch auf sich warten. Allerdings scheinen die negativen Gewinnrevisionen weltweit ihren Höhepunkt überschritten zu haben. Zudem sind Aktien gemessen an der eigenen Historie wie auch im Vergleich zu den gängigen Anlagealternativen moderat bewertet. Durch die gegenwärtige Konsolidierung kann sich somit durchaus interessantes Ertragspotenzial aufbauen.

Mit Blick auf die aktuellen Chance-Risiko-Verhältnisse ist es empfehlenswert, Immobilien deutlich und Aktien leicht überzugewichten sowie Liquidität neutral zu gewichten und Renten unterzugewichten beziehungsweise deutlich unterzugewichten. Bei Rohstoffen besteht kurzfristig zwar noch ein zyklisches Abwärtsrisiko. Die Talsohle dürfte aber auch hier bald erreicht sein. Ähnlich wie bei Gold fällt jedoch die Performance auf Eurobasis aufgrund der Dollarprognose nicht so günstig aus.

(Autor Harald Schönherr ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein. Diese Information dient Werbezwecken. Sie genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und führt nicht zu einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die die Sparkasse am Niederrhein für zuverlässig hält. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Keine Aussage in dieser Veröffentlichung ist als solche Garantie zu verstehen. Die Sparkasse am Niederrhein übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Publikation oder deren Inhalt.)

31.10.2012

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen