Hauptmenü

3500 Euro für Jugendarbeit und Caritas-Werkstätten

Geld für die Golfjugend und die Caritas-Werkstätten. Von links: Carmen Müller, Oliver Theissen, Irena Stachel, Bernhard Wippermann, Axel Weimann und Bernhard Uppenkamp.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Das Golfspiel und die Finanzkrise sind eine etwas kühne Kombination. Doch die Moderatoren der Sparkasse wussten, Parallelen und Perspektiven zur Frage “Wie geht es auf dem Golfplatz und dem Kapitalmarkt weiter?“ aufzuzeigen. Der Informationsabend für rund 100 Gäste in der Geschäftsstelle an der Poststraße knüpfte an zwei Golfturniere an, die das Kreditinstitut in Zusammenarbeit mit den Golfclubs in Niep und Issum für Kunden und Clubmitglieder ausgerichtet hatte. Der Erlös von 3500 Euro unterstützt nun die Jugendarbeit in den Clubs sowie die Caritas-Werkstätten.

Im Nachgang, so Sparkassendirektor Bernhard Uppenkamp bei der Begrüßung, wolle man mit den Teilnehmern der Turniere nicht nur über Sport reden, sondern auch aktuelle Informationen über die Kapitalmärkte sowie Ideen für Geldanlagen in unruhigen Zeiten bereitstellen. Unter der viel sagenden Überschrift „Auf der Suche nach dem (Auf)Schwung“ warb Dr. Holger Bahr in einem von Fachwissen und Humor geprägten Vortrag für gestärktes Vertrauen in Wertpapieranlagen.

Der Abteilungsleiter Volkswirtschaft bei der Deka-Bank in Frankfurt hob den Stellenwert des Vertrauens hervor, das auch ein Golfer für den richtigen Schwung benötige. Dr. Bahr versicherte: „Der Finanzmarktstress ist substantiell zurückgegangen, die Rezession ist vorbei.“

Konkurssicher per Gesetz

Oliver Theissen, örtlicher Vertriebsdirektor der Deka-Bank, warb nachhaltig für Investmentfonds, die - was viele nicht wüssten - konkurssicher per Gesetz seien. Grundsätzlich sollten Anlagen unter Berücksichtigung der persönlichen Vermögensstruktur gut gestreut werden. Beide Referenten der Deka-Bank empfahlen den Gästen nicht nur die Rücksprache mit dem Pro (Golflehrer), sondern auch dem fachkundiger Berater der Sparkasse.

Im Vorfeld der Vorträge hatte die Sparkasse Bargeld überreicht, das der Jugendarbeit in den beiden Golfclubs und darüber hinaus den Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein zugute kommt. Empfänger dieser Erlöse aus den Golfturnieren (insgesamt 3500 Euro) waren Bernhard Wippermann für die Werkstätten, Jugendwartin Irena Stachel für den GC Issum und Vizepräsident Axel Weimann für den GC Op de Niep.

28.12.2009

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen