Hauptmenü

22. Universitätswochen in Moers / Thema Bildung

Minister Andreas Pinkwart und Prof. Dr. Marie-Louise Klotz sprechen bei den 22. Universitätswochen in der Kundenhalle der Sparkasse am Ostring über das Thema Bildung.

MOERS. Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2005 bis 2014 zur Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erklärt. Im Rahmen der 22. Universitätswochen beleuchten Experten in einer Podiumsdiskussion und einem Fachvortrag die Bedeutung der Ressource Bildung. Die gemeinsame Wissenschaftsreihe der Universität Duisburg-Essen und der Sparkasse am Niederrhein beginnt am Donnerstag, 22. Oktober, um 20 Uhr. Unter Leitung der Fernsehjournalistin Brigitte Pavetic debattieren vier ausgewiesene Fachleute - darunter Prof. Dr. Marie-Louise Klotz, Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal - über Strategien zur nachhaltigen Entwicklung von Bildung.

Im abschließenden Vortrag am Donnerstag, 29. Oktober, verdeutlicht Prof. Dr. Andreas Pinkwart, wieso die Gründung neuer Hochschulen, aber auch die frühkindliche Förderung für den Strukturwandel so bedeutsam sind. Der Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie zieht zudem eine Halbzeitbilanz der nordrhein-westfälischen Bildungspolitik. Nach dem Referat stellt sich Professor Pinkwart den Fragen interessierter Besucher.

Die seit 1988 in jedem Jahr angebotenen Universitätswochen erfreuen sich eines ungebrochenen Zuspruchs bei den Kunden der Sparkasse. Der Vortrag von Professor Pinkwart ist bereits ausverkauft. Für die Podiumsdiskussion sind noch wenige Eintrittskarten unter der Durchwahl 02841 / 206-2387 zu bekommen.

15.10.2009

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.