Hauptmenü

Sparkasse lud an vier Samstagen zur Filmkomödie ein

Zum Weihnachtskino gehören Knabbereien und Getränke einfach dazu. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse (im Bild: Jessica Hub) verteilten Wundertüten an die jungen Gäste. Die Karten für die vier Vorstellungen waren schnell vergriffen. Mehr als 700 Kinder amüsierten sich über die Filmkomödie „Santa Clause 3“.

NIEDERRHEIN. Weit über 700 Kinder besuchten an den vier vorweihnachtlichen Samstagen das sogenannte Knax-Weihnachtskino, zu dem die Sparkasse am Niederrhein eingeladen hatte. Während die jungen Besucher sich köstlich über Walt Disneys Weihnachtskomödie „Santa Clause 3“ amüsierten, besorgten die Eltern in aller Ruhe - und vor allem ausspähsicher - die Weihnachtsgeschenke. Freudiges Getuschel und lautes Lachen verwandelten zuerst den Mehrzweckraum der Neukirchener Sparkasse an der Poststraße in einen Kinosaal; eine Woche später folgte der Sitzungssaal im Xantener Rathaus, dann die Aula Adolfinum in Moers und abschließend die Stadthalle in Rheinberg.

„Die Karten waren sehr schnell vergriffen“, freut sich Monika Pogagic von der Marketing-Abteilung der Sparkasse. „Publikum sowie Erziehungsberechtigte waren begeistert.“ Ihr Kollege Frank Tatzel ergänzt: „Unser Weihnachtskino hat sich im Laufe der Jahre als große Attraktion etabliert.“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse verteilten in der Pause Kino-Wundertüten, die im Eintrittspreis von zwei Euro enthalten waren. Knabbereien und Getränke ließen somit auch die kurze Unterbrechung der Filmvorführung zum Erlebnis werden. Die Veranstaltung in Rheinberg erfolgte in Zusammenarbeit mit der Rheinberger Werbegemeinschaft.

28.12.2007

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen