Hauptmenü

1. Sparkassen-Schulmesse / Pädagogen informierten sich

Lehrerinnen und Lehrer nutzten die Schulmesse der Sparkasse am Niederrhein, um Broschüren, Informationsmappen, Lernspiele und CD-ROMs genau unter die Lupe zu nehmen. Insgesamt 150 Unterrichtshilfen können über eine neue Informations- und Bestellplattform im Internet bestellt werden. Der sogenannte Sparkassen-Schulservice steht zukünftig allen 80 Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse zur Verfügung.

MOERS. Der Schulden-Kompass 2007, eine Studie der Schufa, bringt es anhand aktueller Zahlen auf den Punkt: Wer als Kind nicht frühzeitig den Umgang mit Geld erlernt hat, macht als Erwachsener häufiger Schulden. „Die Sparkassen sind öffentlich-rechtliche Kreditinstitute und unterstützen daher die Schulen bei der Vermittlung von finanzieller Allgemeinbildung“, sagt Christine Kadolli vom Deutschen Sparkassenverlag.

Anlässlich der 1. Schulmesse der Sparkasse am Niederrhein stellte die Medienpädagogin sämtliche Unterrichtshilfen vor, die die Schulen bestellen können: „Unser Angebot umfasst 150 verschiedene Materialien und richtet sich konsequent an den Bedürfnissen der Schulen aus.“ In Kurzreferaten informierte Christine Kadolli zudem über eine neue Informations- und Bestellplattform im Internet, den sogenannten Sparkassen-Schulservice, der zukünftig allen 80 Schulen aus den Städten Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg und Xanten sowie den Gemeinden Alpen und Sonsbeck zur Verfügung steht.

Neuer Schulservice

Die Pädagogen nutzten die Messe im Casino der Sparkassen-Hauptstelle am Ostring, um Broschüren, Informationsmappen, Lernspiele und CD-ROMs genau unter die Lupe zu nehmen. „Besonders beliebt ist das Rechengeld sowie Arbeitshefte zum Betriebspraktikum und Materialien zum Bewerbungstraining“, sagt Monika Pogagic von der Marketing-Abteilung und beschreibt den neuen Schulservice: „Die Sparkasse am Niederrhein hat jeder Schule einen eigenen Etat eingerichtet. Über unsere Internetseite erreichen die registrierten Benutzer ein Bestell-Modul. Dort können sie die Materialien in Ruhe prüfen und dann ordern.“ Die Eingaben im Shop seien selbstverständlich verschlüsselt und somit geschützt.

Beeindruckende Kombination

Insgesamt waren die Messebesucher von der Kombination beider Angebote - Schulmesse plus Online-Service - beeindruckt. Ursula Ledermann, Rektorin der Grundschule Annastraße: „Die Schulmesse bietet den Vorteil, vor der Bestellung einmal alle Materialien ausprobieren zu können.“ Im nächsten Jahr sei sie darum wieder dabei. Auch Brigitte Kurella und Barbara Peise-Schrinner von der Gemeinschaftsgrundschule Neukirchen-Süd begrüßen die neuen Möglichkeiten des Schulservice. Astrid Hanske, Lehrerin der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, bilanziert das neue Verfahren: „Mehr Transparenz und stets aktuelle Informationen. Damit sparen wir uns die Bestellung von überflüssigen Ansichtsexemplaren.“

13.12.2007

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.