Hauptmenü

Sonderkreditprogramm der Sparkassen für Renovierer

Stellten das Sonderkreditprogramm der drei Sparkassen für den Kreis Wesel vor (v.l.n.r.): Norbert Bieniartz (Pressesprecher Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe), Reinhard Hoffacker (Vorstandssekretär Verbands-Sparkasse Wesel), Ulrich Mertin (Obermeister), Günter Bode (Kreishandwerksmeister), Franz-Josef Stiel (Vorstand Sparkasse am Niederrhein) und Josef Lettgen (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft).

NIEDERRHEIN. Ein Sonderkreditprogramm für Renovierer ermöglicht notwendige Modernisierungs- oder Umbauarbeiten jetzt zinsgünstig und schnell. Die gemeinsame Initiative der Kreishandwerkerschaft des Kreises Wesel mit der Sparkasse am Niederrhein, der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe und der Verbands-Sparkasse Wesel bietet Kunden der örtlichen Handwerksbetriebe ab sofort ein maßgeschneidertes Serviceangebot. „Interessant ist dabei nicht nur der garantierte Zinssatz von 4,75 Prozent für alle Laufzeiten, sondern auch das beschleunigte Verfahren“, sagt Franz-Josef Stiel, Vorstand der Sparkasse am Niederrhein.

Die einzige Voraussetzung für die Genehmigung eines Kreditantrages ist ein gültiger Kostenvoranschlag eines örtlichen Handwerksbetriebes. „Unsere Kollegen kommen gerne ins Haus und planen mit dem Kunden die notwendigen Arbeiten“, sagt Kreishandwerksmeister Günter Bode. Je nach Art der anstehenden Renovierung lägen die notwendigen Investitionen zumeist zwischen 10.000 und 12.000 Euro, so der Kreishandwerksmeister. Günter Bode: „Wenn man da schon im Kundengespräch auf das Sonderkreditprogramm der Sparkassen hinweisen kann, fällt die Entscheidung vielleicht leichter.“

Das Sonderkreditprogramm sieht Finanzierungssummen von 5000 bis 50.000 Euro vor. Die Laufzeit beträgt maximal zehn Jahre. Bearbeitungskosten entstehen nicht, Sondertilgungen sind jederzeit in beliebiger Höhe möglich. Franz-Josef Stiel: „Interessierte Eigentümer erhalten eine rasche Kreditentscheidung.“ Der Sparkassenvorstand versteht das Sonderkreditprogramm zugleich als wichtigen Beitrag zur regionalen Mittelstandsförderung.

11.12.2006

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen