Hauptmenü

Ausstellung mit bislang unveröffentlichten Fotos jetzt in Duisburg

XANTEN. Es ist Krieg. Alliierte und deutsche Soldaten schießen aufeinander. Den Kämpfen um die Stadt Xanten fallen im März 1945 Hunderte von Menschen zum Opfer. Die Stadt ist „gänzlich zerstört“, schreibt ein Mädchen aus Sonsbeck in den Tagen nach dem Angriff an den damaligen Propst Friedrich Köster. Im Zuge der Recherchen für seine Doktorarbeit über die Geschichte der Domstadt in den Jahren 1933 bis 1945 stieß der gebürtige Xantener Dr. Ralph Trost kürzlich auf noch nie veröffentlichte Fotos kanadischer Militärfotografen. In einer Ausstellung in der Geschäftsstelle der Sparkasse Moers in Xanten waren die Aufnahmen im April 2003 zu sehen.

Aufgrund geographischer und taktischer Überlegungen wächst Xanten wenige Wochen vor Kriegsende eine Schlüsselrolle beim Vormarsch der alliierten Truppen nach Osten zu. Nach dem Luftbombardement im Februar 1945 unterzeichnen die kanadischen und britischen Kommandeure am 7. März 1945 den Angriffsbefehl auf Xanten. Von Norden her marschieren zwei Infanterie-Divisionen in der bis dahin größten Luft-Lande-Operation der Geschichte auf die Stadt vor. Im Hochwald treffen sie auf ersten erbitterten Widerstand deutscher Soldaten.

In seinem Buch mit dem Titel „Eine gänzlich zerstörte Stadt – Nationalsozialismus, Krieg und Kriegsende in Xanten“, das demnächst erscheinen wird, schildert Dr. Trost anhand der gesammelten Fakten zum Teil erschütternde Einzelheiten. Dr. Trost: „Die Fotos, die wir aus dem kanadischen Nationalarchiv bekommen konnten, ermöglichen uns darüber hinaus, in die Gesichter der Menschen zu schauen, die diesen Krieg hautnah miterlebt haben.“ Die rund 50 Fotos zeigen das Ausmaß der Zerstörung und ermöglichen zudem Blicke auf mitunter überraschende Szenen mitten im Krieg.

Im Rahmen der Veranstaltungen zur 775-Jahr-Feier der Stadt übernahm Xantens Bürgermeister Christian Strunk die Schirmherrschaft über die Foto-Ausstellung in der Sparkasse. Parallel dazu beleuchtete Dr. Trost in einem Vortrag im Rathaus die Ereignisse im Frühjahr 1945 genauer: Die Bombardierungen Xantens im Februar, die Eroberung der Stadt ab dem 8. März und den alliierte Rheinübergang unter den Augen des britischen Premierministers Winston Churchill am 23./24. März.

Zur Eröffnung der Ausstellung war eigens der kanadische Konsul Harold McNairnay nach Xanten gekommen. Eine Auswahl der Fotos finden Sie auf der Fotoseite zu diesem Artikel.Eine Auswahl der Fotos, die Sie in der Ausstellung in unserer Xantener Geschäftsstelle an der Bahnhofstraße sehen können, haben wir hier für Sie zusammengestellt. Klicken Sie bitte auf das von Ihnen gewünschte Foto, wenn Sie es größer sehen möchten.

Die offiziellen Signaturen des National Archives of Canada nach dem Muster PA-XX XX XX stehen in Klammern. Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich beim kanadischen Nationalarchiv und der kanadischen Vertretung in Deutschland für die freundliche Unterstützung bei der Beschaffung der Bilder.

Bild 1(PA - 19 68 18): At 2 Canadian Corps Churchill signs the guest book while the GOC, Lieutenant General G.G. Simmonds look on. A staff Officer and F.M. (Beim 2. Canadian Corps trägt sich Churchill während der GOC im Gästebuch ein. Lieutenant General G.G. Simmonds schaut zu. Ein Staff Officer und F.M. )

Bild2 (PA - 13 74 57): Queen's Own Camerons of Winnipeg L/Cpl. mending his jacket 05.03.1945 Hochwald Forest Bell, Ken (Ein Lance Corporal der Queen's Own Camerons of Winnipeg flickt seine Jacke, 5.3.1945 Hochwald Bell, Ken)

Bild 3 (PA - 11 36 81): German shellfire falling on units of the 4th Canadian Armoured Division between Veen and Xanten, 7 March 1945 07.03.1945 Veen/Xanten Grant, Donald I. (Einheiten der 4th Canadian Armoured Division zwischen Xanten und Veen unter deutschem Granatbeschuss. 7.3.1945 Veen/Xanten Grant, Donald I.)

Bild 4 (PA - 16 67 38): Lieutenant Al. Cuddeford in Troop Command Post underground, directing
4.5 fire of 3rd Medical Regiment, Corps of Royal Canadian Engineers. (Lieutenant Al. Cuddeford im unterirdischen Truppenkommandoposten, leitet 4.5 Fire of 3rd Medical Regiment, Corps of Royal Canadian Engineers.)

Bild 5 (PA - 16 67 44): Sapper M. Davis of 30 Field Company 07.03.1945 Hochwald Forest Bell, Ken (Pionier M. Davis von der 30. Field Company 7.3.1945 Hochwald Bell, Ken)

Bild 6 (PA - 12 97 55): German refugees with their belongings; Canadian infantry file past 09.03.1945 Xanten (vicinity) Bell, Ken (Deutsche Flüchtlinge mit ihren Habseligkeiten. Kanadische Infanterie marschiert vorbei 9.3.1945 Xanten (Umgebung) Bell, Ken)

Bild 7 (PA - 12 97 56): German paratrooper, a prisoner of war 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (Deutscher Fallschirmjäger als Kriegsgefangener 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Bild 8 (PA - 13 74 60): Men of Queen's Own Camerons of Winnipeg resting in cellar of wrecked store on main street. Xanten, Germany, 9 Mar 1945 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (Männer des Queen's Own Camerons of Winnipeg machen eine Pause im Keller eines zerstörten Ladens auf der Hauptstraße in Xanten 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Bild 9 (PA - 13 74 63): M10 Tank Destroyer (Sherman with 17 punder gun) moving up through the forest to protect the advance of the 2 Canadian Infantry Division.
Xanten (vic.), Germany, 9 Mar. 1945 Bell, Ken (Ein M10 Panzerjäger (Sherman mit 17 PD-Geschütz) arbeitet sich durch den Wald vor, um den Vormarsch der 2. Canadian Infantry Division zu sichern. Xanten (Umgebung) 9.3.1945 Bell, Ken)

Bild 10 (PA - 14 17 29): Canadian infantry (Q.O.C. of Winnipeg) rest in front of a dentist's office 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (Kanadische Infanterie (Q.O.C. of Winnipeg) ruht sich vor einer Zahnarztpraxis aus 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Bild 11(PA - 14 39 47): Canadians in Germany - Close-up of young German paratroop prisoners 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (Kanadier in Deutschland – Nahaufnahme von gefangenen jungen deutschen Fallschirmjägern 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Bild 12 (PA - 16 67 45): Entrance of Tower Gate from inside 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (Das Tor des Stadtturms, gesehen vom Stadtinneren her 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Bild 13 (PA - 16 67 46): German prisoners found in town 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (In der Stadt gefangen genommene Deutsche 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Bild 14 (PA - 13 74 61): 61 Infantry men displaying huge Nazi flag removed from one of the fortified
houses. Xanten, Germany, 9 Mar. 1945 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (Männer der 61. Infanterie präsentieren eine riesige Naziflagge, die von einem der befestigten Häuser entfernt wurde. Xanten 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Bild 15 (PA - 13 74 64): Essex Scottish Piper A. Beaton playing in front of ruins. Xanten, Germany, 9 Mar. 1945 09.03.1945 Xanten (vicinity) Bell, Ken (Der Dudelsackpfeifer A. Beaton spielt vor den Ruinen Xantens, Germany, 9 Mar. 1945,Bell, Ken)

Bild 16 (PA - 13 82 81): General view of main street showing men of the 2 Canadian Infantry Division during occupation operations. Xanten, Germany, 9 Mar. 1945 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (Der Blick auf die Hauptstraße zeigt Männer der 2. Canadian Infantry
Division während der Besetzungsoperationen. Xanten, 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Bild 17 (PA - 16 67 24): Gateway to Xanten. Xanten, Germany, 9 Mar. 1945 09.03.1945 Xanten Bell, Ken (Stadttor von Xanten. Xanten 9.3.1945 Xanten Bell, Ken)

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.