Hauptmenü

Überfall auf die Geschäftsstelle Achterathsfeld

MOERS. “Das ist ein Überfall!” Um 12.45 Uhr betrat am Mittwoch, 7. August 2002, ein maskierter Mann die Geschäftsstelle Achterathsfeld an der Ringstraße und verlangte mit vorgehaltener Waffe von zwei am Schalter stehenden Kolleginnen die Herausgabe von Geld. Nachdem sie ihm das Bargeld ausgehändigt hatten, flüchtete der Mann zunächst zu Fuß aus der Sparkasse, in der sich zum Zeitpunkt des Überfalls sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und keine Kunden befanden. Er stieg dann in ein Auto der Marke Seat und flüchtete zunächst unerkannt. Ein aufmerksamer Zeuge notierte das Kennzeichen des Fahrzeugs und meldete es der Polizei.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, wurde auf Grund der Hinweise bereits eine halbe Stunde später ein 30 Jahre alter Tatverdächtiger aus Moers in Kapellen festgenommen. Die Tatwaffe, eine Schreckschußpistole, das geraubte Bargeld und die Tatbekleidung, ein weißer Overall, wurden sichergestellt. Der Mann wurde am folgenden Tag dem Haftrichter vorgeführt. Der Schock bei den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sitzt tief.

Inzwischen hat der Festgenommene auch einen Raubüberfall auf die Tankstelle Geistmühle Ost an der A 57 am 4. August gestanden. Der zuständige Richter erließ Haftbefehl gegen den arbeitslosen Moerser, der Drogenkonsum eingeräumt hat und zudem erhebliche Schulden.

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen