Hauptmenü

66 junge Talente haben sich angemeldet

MOERS. "Moers rief - und alle kommen!" So freut sich Christiane Schumann, künstlerische Leiterin des Moerser Musiksommers, dessen Start am Dienstag, 17. Juli, bevorsteht. Genau gesagt heißt das: Mit 20 Kandidatinnen arbeitet Kammersängerin Judith Beckmann, mit zwölf Sängerinnen bzw. Sängern Prof. Peter Ziethen und mit 17 Paaren der angesehene Liedbegleiter Irwin Gage.

Insgesamt haben sich also 66 junge Talente für die anspruchsvollen Studientage des Musiksommers angemeldet, die die Kulturstiftung Sparkasse Moers zum 6. Mal seit 1992 anbietet. Zusätzlich wurden noch zwei Korrepetitoren engagiert, um den Musizierbedarf auf dem gewünschten Niveau zu decken. Offenbar ist die Moerser Sommerakademie sehr beliebt und in ihrer Art einzig, wie Studenten bestätigen. Dem Ansturm möchte man auch dieses Mal gewachsen sein.

Die jungen Künstlerinnen und Künstler können fast alle bei Familien in Moers untergebracht werden, darüber hinaus auch in Schaephuysen, Kamp-Lintfort und Krefeld. Der Besuch wird bei etlichen Gasteltern, die ihr Haus bereits in früheren Jahren für Teilnehmer der Sommerakademie geöffnet hatten, freudig erwartet. Manche werden sich auf Japanisch, Englisch oder Holländisch verständigen müssen. Manches Mal schon kehrten die einstigen Gäste und Kursbesucher als fertige Solisten wieder zurück und atmeten am Niederrhein private Atmosphäre.

Der Kartenverkauf für zwei Konzerte im Martinstift am 21. Juli (Kurs Judith Beckmann, "Wiener Klassik") und am 3. August ("Liedkunst - Kunstlied" mit Irwin Gage im Künstlergspräch) hat begonnen. Bei der Stadtinformation Moers (Tel. 201-777) gibt es ein begrenztes Kartenkontingent. Beginn der Konzerte ist jeweils um 19.30 Uhr.

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.