Hauptmenü

Manfred Falz: Dienstjubiläum und runder Geburtstag

MOERS. Die Geschäftsphilosophie der Sparkasse vertritt er uneingeschränkt, die Arbeit im Spannungsfeld zwischen betriebswirtschaftlicher Ausrichtung und der kreativen Aufgabe der Öffentlichkeitsarbeit macht ihm Freude: Manfred Falz, Chef der großen Marketing-Abteilung bei der Sparkasse Moers, feierte am 1. Juli Dienstjubiläum (40 Jahre), zudem wurde er in diesen Tagen 60 Jahre alt.

Der aus Gumbinnen in Ostpreußen stammende Jubilar leistete ab 1961 zwölf Jahre lang aktiven Dienst bei der Bundeswehr, machte dann eine Ausbildung bei der Sparkasse Heinsberg und wechselte im April 1976 zur damaligen Kreissparkasse Moers. Nach Absolvierung des Sparkassen-Fachlehrgangs war der Weg in Führungspositionen geebnet: Manfred Falz wurde Abteilungsleiter "Service und Kassen", wechselte 1979 in die damals so genannte Informationsabteilung, avancierte 1990 zum Leiter der Marketingabteilung und 1995 zum Abteilungsdirektor.

Die Ausrichtung zahlreicher großer Veranstaltungen, vom Comedy-Arts-Festival bis zum Deutschland-Cup im Volleyball, waren und sind mit dem Namen des Jubilars untrennbar verbunden. Er holte für Auslosungen im Zusammenhang mit dem Prämiensparen Stars wie Roland Kaiser, Peter Kraus, Vicky Leandros oder Howard Carpendale nach Moers. Zahlreiche Aktionen im Jubiläumsjahr 1995 der Sparkasse Moers (150jähriges Bestehen) mit dem Höhepunkt der Feier im Kulturzentrum Rheinkamp trugen seine Handschrift.

In diesen Monaten ist der Marketingdirektor immer wieder zu Gast bei Vereinen und Verbänden im Geschäftsgebiet, um in Vorträgen auf Wünsche und Ängste der Bürger zur bevorstehenden Umstellung auf den Euro einzugehen. "Der Euro ist eine gute Sache. Die Einführung des neuen Bargelds wird reibungslos klappen und das Vertrauen in die Gemeinschaftswährung stärken", sagt Geldfachmann Manfred Falz, der täglich mit Produkten, Preisen und Vertrieb zu tun hat. In allen Tätigkeitsbereichen schreibt er Teamarbeit groß.

Der Jubilar ist verheiratet und hat drei Kinder. Zu seinen Hobbys gehören Fotografieren und Bergtouren im alpinen Hochgebirge. Mit Jogging (dreimal in der Woche zehn Kilometer) und Tennis (Wunsch: hin und wieder seine gut spielende Ehefrau Ursula besiegen...) hält er sich fit

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.