Hauptmenü

“Jugend musiziert”: Abschlußkonzert im Martinstift

MOERS. Zum 38. Mal fand vor wenigen Wochen der Regionalwettbewerb ”Jugend musiziert” statt. Ausrichter für die Region war die Moerser Musikschule (MMS) in enger Zusammenarbeit mit der Sparkasse Moers. Die Sparkasse hatte - neben wichtiger organisatorischer Hilfe - die Finanzierung sichergestellt.

Damit, lobte Bürgermeister Rafael Hofmann jetzt beim Preisträgerkonzert, “hat die Sparkasse einmal mehr eine wichtige Rolle als Kultursponsor gespielt”.

Für das Kreditinstitut ist die Förderung des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ eine „gute Sache“, die sie seit Jahren im steten Wechsel mit anderen Sparkassen der Region immer wieder gern übernimmt. „Und dabei“, bestätigte Vorstandsvorsitzender Hartmut Schulz, „wird es auch in Zukunft bleiben.“ Angesichts der geradezu sensationellen Statistik war diesmal eine besonders kräftige Finanzspritze gefordert. 180 Schülerinnen und Schüler hatten sich zum Wettbewerb angemeldet, 64 von ihnen aus der MMS. Von insgesamt 118 vergebenen Ersten Preisen entfielen stolze 49 auf MMS-Schüler, 22 erreichten sogar eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Essen.

Eine schöne Bestätigung auch für die Arbeit der 15 beteiligten Dozenten. „Ihrem Engagement“, sagte Hofmann, „können wir gar nicht genug danken, denn sie entdecken und fördern ja diese besonderen musikalischen Talente.“ Viele Preisträgernamen sind in Moers bereits gut bekannt wie Christoph Maximowitz, Melanie Laps, Marina Binfet, Hilda und Elina Rivinius, Daniela und Bianca Adamek oder die Opriel-Brüder Lasse, Jan Bosse und Nick.

Im sonntäglichen Abschlusskonzert im Martinstift wurden den erfolgreichen Nachwuchsmusikern von Rafael Hofmann und Hartmut Schulz Urkunden und Preisgelder überreicht. Eine Kostprobe ihres Könnens konnten aus Zeitgründen leider nur wenige Teilnehmer geben. Doch im Frühsommer sollen alle Moerser Teilnehmer in mehreren Einzelauftritten der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.