Hauptmenü

Besuch beim DRK-Sanitätszug in Sonsbeck

SONSBECK. In der neuen Unterkunft, die der Gemeinderat dem DRK-Ortsverein und seinem Sanitätszug im Haus an der Mühle zugesprochen hat, soll Mitgliedern und Besuchern bald ein helleres Licht aufgehen. "Wir wollen hier eine neue Beleuchtung installieren", sagt der Vereinsvorsitzende Michael Weyermann. Zu einem Besuch beim 15köpfigen Sanitätszug brachten Bürgermeister Leo Giesbers und der Leiter der örtlichen Geschäftsstelle der Sparkasse Moers, Werner Borchers, dafür die notwendige Finanzspritze mit.

Zugführer Weyermann berichtete den Besuchern, daß der Sanitätszug im Jahr zwischen 1500 und 2000 Stunden ehrenamtlich im Einsatz sei. Feste Termine seien beispielsweise das Osterturnier im örtlichen Reitverein, die Karnevalszüge in Rheinberg oder Kamp-Lintfort sowie die Xantener Sommerfestspiele im Archäologischen Park. Zu den samstäglichen Bastelstunden, zu denen der Ortsverein regelmäßig einlädt, kommen jeweils rund 20 Kinder. Und schon bald will der Sanitätszug wieder eigene Kurse in Erster Hilfe anbieten, dann schon mit neuem Licht

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.