Hauptmenü

Sparkasse: Verkauf und Eigenprägung

MOERS. Knapp 6500 Mark (genau: 6465,56 Mark) überwies die Sparkasse Moers an den Freundeskreis Krankenhaus Bethanien zugunsten der Kinderklinik. Die Spende stammt insbesondere aus dem Verkauf einer Münz-Sonderprägung anläßlich des Moerser Stadtjubiläums im Sommer 2000. Zum anderen hatte das Kreditinstitut am Jubiläumswochenende 22./23. Juli 2000 Bürgern vor dem Moerser Schloß die Möglichkeit eröffnet, sich selbst an einer historischen Handspindel-Presse Münzen aus Zinn zu prägen. Viele spendeten dabei freiwillig für die Kinderklinik.

Carmen Müller von der Marketing-Abteilung der Sparkasse war zu Gast in der Kinderklinik und hatte für die kleinen Patienten einen großen Karton voller Stofftiere mitgebracht. Prof. Pistor informierten über die geplante Verwendung der Spende.

Der Verkauf der Sonderprägung einer Feinsilber-Münze, die eine Abbildung des alten Moers aus dem Jahre 1597 zeigt, hatte Einnahmen von rund 5500 Mark zur Folge. Weitere 1000 Mark spendeten Bürger bei der Selbstpräge-Aktion vor dem Schloß. Dabei hatten neben Carmen Müller auch die vier Auszubildenden Sylvia Elsemann, Julia Bühren, Wenke Quilitz und Pawel Paluska mitgeholfen.

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen