Hauptmenü

Existenzgründungs-Wettbewerb "Start-Up"

MOERS. Der Gründungs-Wettbewerb "Start-Up", eine bundesweite Initiative der Sparkassen, des "Stern" und der Unternehmensberatung McKinsey, erlebte eine weitere Runde. Ideenreiche Jungunternehmer hatten wieder die Möglichkeit, ihren Geschäftsplan durch eine unabhängige Expertenjury prüfen zu lassen. Der erste Schritt für Jungunternehmer in die erfolgreiche Selbständigkeit.

Überdies haben Teilnehmer die Chance, einen der Geldpreise des bundesweiten Wettbewerbs zu gewinnen, insgesamt über 2,5 Millionen Mark. Die Sparkasse Moers unterstützt den Wettbewerb und bietet Informationen an. Anmeldeschluß war der 31. Dezember 2000.

Erfolg liegt in ausgereiftem Unternehmenskonzept

Eine gute Geschäftsidee zu haben ist eine Sache - sie erfolgreich in die Praxis umzusetzen eine andere. "Zu uns kommen viele Menschen mit einer tollen Idee. Sie allein reicht aber noch nicht, um langfristig auf dem Markt zu bestehen. Basis für den Erfolg ist ein ausgereiftes Unternehmenskonzept", sagt Hartmut Schulz, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Moers.

Genau hier setzt "Start-Up" an. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen die Geschäftspläne, die sich nach einer ausführlichen Anleitung im Teilnehmer-Handbuch erstellen lassen. Doch die Initiative leistet nicht nur praktische Hilfestellung bei dem ersten Schritt in die Selbständigkeit. "Start-Up will vor allem Mut machen, unternehmerische Visionen umzusetzen", so der Sparkassen-Chef.

Der Existenzgründungswettbewerb, der bereits zum vierten Mal ausgeschrieben war, mobilisierte bisher fast 5000 Jungunternehmer. Auch diesmal werden die erfolgversprechendsten Pläne auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet und mit Geldpreisen von bis zu 100 000 Mark prämiert. Außerdem berät die Agentur McKinsey die fünf Bundesbesten im ersten Unternehmensjahr kostenlos.

Erste Messe und Sonderkreditprogramm

Doch nicht nur die Sieger profitieren von dem Wettbewerb:Jeder Teilnehmer erhält von einem der rund 600 branchenerfahrenen Juroren ein individuelles Feedback, das die Stärken und Schwächen der Planung aufzeigt.

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.