Spendenausschüttung in Sonsbeck

SONSBECK. In das Programm eines großen Spiel- und Sportfestes auf der Sportanlage Balberger Straße reihte sich die Sparkasse Moers ein mit der Ausschüttung von Mitteln aus den Töpfen "Spenden" und "PS-Zweckertrag". Vorstandsmitglied Karl-Heinz Tenter: "Unser Kreditinstitut ist und bleibt Konstante vor Ort, allem Sperrfeuer zum Trotz."

Karl-Heinz Tenter spielte auf den Versuch der deutschen Privatbanken an, den öffentlich-rechtlichen Kreditsektor über eine Klage auf EU-Ebene auszuhebeln.

Beiratsvorsitzender Dr. Hans-Georg Schmitz sprach von einer besonderen Verbindung der Sparkasse zur Bevölkerung. Über 72 000 Mark würden in diesem Jahr für Vereine, Verbände und Organisationen und deren ehrenamtliches Engagement zur Verfügung gestellt. Seit 1978 seien nicht weniger als 1,2 Millionen Mark nach Sonsbeck geflossen - Mittel der Kulturstiftung eingeschlossen.

Den Schwerpunkt der Förderung in diesem Jahr bildet die Heimat- und Kulturpflege (37 000 Mark). U.a. erhält der Heimat- und Verkehrsverein einen hohen Betrag für die Aufarbeitung der Sonsbecker Ortsgeschichte. Die Vereinigung "Kultur in Sonsbeck" (KIS) kann Zuwendungen für die Kunstwanderung und den Erwerb eines Kunstwerks verbuchen. Zum großen Kreis der Nutznießer gehören die freie Wohlfahrtspflege ebenso wie kirchliche Einrichtungen und Feuerwehren.