Hauptmenü

Erster Blick auf neuen Arbeitsplatz: Sparkassen-Azubis

MOERS. Ihr Vertrag beginnt im August. Vorab besuchten die 21 neuen Azubis der Sparkasse Moers mit ihren Eltern den zukünftigen Arbeitsplatz. Eine Gelegenheit, vor dem neuen Lebensabschnitt wichtige Fragen zu klären.

"Vor dem Wechsel von der Schule in den Beruf ergeben sich viele Fragen. Die jungen Leute sollen wissen, daß wir Ihnen bereits jetzt gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen", so Jutta Treichel, die Ausbildungsleiterin der Sparkasse. Vorstand und Personaldezernent Ulrich Ruthenkolk begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen und betonte, "daß gut ausgebildete Mitarbeiter in einem dichten Netz von Zweigstellen unser wichtigstes Kapital sind".

Grubenfahrt und Besuch in Weimar

Ausbilderin Jutta Rütjes berichtete, was außer den fachlichen Inhalten auf dem Weg zur Bankkauffrau und zum Bankkaufmann auf dem Stundenplan der zweieinhalbjährigen Ausbildung steht: "Wir unternehmen eine Studienfahrt nach Weimar, fahren in die Grube der Zeche Friedrich-Heinrich ein und gehen gemeinsam ins Theater." Außerdem erfuhren die jungen Leute, in welcher Geschäftsstelle sie ab August eingesetzt sind, bevor sie den ersten von fünf sechswöchigen Unterrichtsblöcken an der Berufsschule absolvieren. Druckfrisch und als besondere Überraschung erhielten die neuen Azubis beim Elternabend im Casino der Sparkasse persönliche Visitenkarten und ihre Namensschilder.

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.