Spendenausschüttung der Sparkasse Moers in Alpen

ALPEN. Anläßlich ihrer diesjährigen Spendenausschüttung in der Gemeinde Alpen hatte die Sparkasse Moers zu einem Familienfest mit buntem Programm am Marienstift eingeladen. Als Spenden und PS-Zweckertrag sowie Mittel der Kulturstiftung flossen in diesem Jahr 80.300 Mark nach Alpen.

Tag des Ehrenamtes

Insgesamt erhielten diesmal 64 Vereine, Verbände und gemeinnützige Institutionen aus dem Gemeindegebiet zur Unterstützung ihrer Arbeit Beträge zwischen 500 und 3500 Mark. "Die finanzielle Förderung des Gemeindelebens in sportlichen, kulturellen und gemeinnützigen Bereichen ist sicherlich sehr wichtig. Doch was wäre eine beliebige Summe ohne das ehrenamtliche Engagement der vielen Menschen in unserer Region", sagte Hartmut Schulz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Moers. Dr. Hans-Georg Schmitz, Vorsitzender des Sparkassenbeirates, unterstrich die Absicht, das Ehrenamt auch zukünftig zu fördern und zu stärken. Schmitz: "Innerhalb von 22 Jahren flossen über 1,2 Millionen Mark in die Gemeinde Alpen."

Die Kulturstiftung der Sparkasse Moers nutzte die Gelegenheit, um der Gemeinde Alpen die zum größten Teil neugestalteten Frauenstelen zu übergeben. Das erst 1997 errichtete Kunstwerk aus acht Einzelskulpturen war im vergangenen Jahr mutwillig zerstört worden. Die Künstlerin Hiltrud Schmitz hatte die meisten der Skulpturen neu anfertigen müssen. Eine besondere Förderung erhielt die Schützenbruderschaft St. Nikolaus in Veen anläßlich des 25jährigen Bestehens ihres Brunnens. Die Leiterin des Kindergartens St. Ulrich hatte für das Familienfest mit den Kindern eigens ein Frühlings-Singspiel einstudiert. Und die Tanzgruppe "Golden Girls" aus Veen begeisterten die Zuschauer mit ihrer akrobatischen Choreographie. Den Reinerlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken erhält das Marienstift zur Unterstützung der Pflege von "Wach-Koma-Patienten".